Fuchsjagd bei DØ6

1. Wie alles anfing:

Lange Zeit war es im OV-Spandau Brauch, Fuchsjagden auszurichten und daran teilzunehmen. Bereits in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts waren 10m Fuchsjagden mit selbstgebauten Röhrenpendlern sehr beliebt.
Portabelfuchsjagden dauerten damals auch schon mal den ganzen Tag, wobei man sich selbst um Verpflegung kümmern musste. Die Stromversorgung bestand aus Bleiakkumulatoren mit Wechselrichtern, die wegen ihres Gewichts etwas unkonventionell mit einem ausrangierten Kinderwagen transportiert werden mussten.

 

pendler-dl7hk
fremderregter 2m-Pendler von DL7HK

 


Die Empfänger waren meist Pendelaudions, die wegen ihrer Störstrahlung den konkurrierenden Fuchsjägern das Leben schwer machten. Gepeilt wurde mit einer umschaltbaren Rahmenantenne (Richtung/Standlinie). Legendäre Portabelfuchsjagden, zusammen mit dem OV Reinickendorf DØ4, waren bis Ende der 70er Jahre häufig.

Parallel dazu begann die Nutzung des des 2m-Bandes und damit verlagerten sich auch unsere Fuchsjagdaktivitäten. Zusammen mit dem OV-Gifhorn HØ8 haben wir speziell zu Pfingsten an vielen Mobil-Fuchsjagden teilgenommen und sie auch ausgerichtet. Hans DF3AL beschreibt hier wie alles begann. Die Aktivitäten führten zur Entwicklung eines mobilen Dopplerpeilers, der die Richtung zum Fuchs auf einer Kreisskala während der Fahrt laufend anzeigt und damit die Suchzeit wesentlich verringert.

 

2. Der neue Spandau-Peiler V6.x

Ausgehend vom Dopperpeiler, machten wir uns Gedanken, wie man das Prinzip für einen portablen 2m-Handpeiler umsetzen kann.

 

spandau-peiler
Der Spandau-Peiler V6.1
(Foto DK3RED)

 

Es hat über 10 Jahre, sechs unterschiedliche Schaltungsvarianten und etliche Fehlversuche gedauert, bis wir den neuen Spandau-Peiler V6.1 zu einem zufriedenstellenden Phasenpeiler entwickelt hatten.

Der Peiler ist ein Vorsatzgerät für ein beliebiges 2m-FM-Handfunkgerät, aufgebaut auf einer Epoxy-Leiterplatte von 10x30cm Größe. Er enthält zwei 2m-Rahmenantennen und die gesamte erfordereliche Elektronik. Ein Bausatz und eine umfangreiche Beschreibung dazu ist in Arbeit.

 

spandau-peiler 62
Der Spandau-Peiler V6.2


Hier die neuste Entwicklung aus dem Peilerlabor von DL7HD und DC7GB mit der gleichen Funktionalität wie beim Spandau-Peiler V6.1.

Der Peiler wird nun von einem Atmel-Prozessor in der Antenne gesteuert und die Fuchswarnung kann über einen Codierschalter individuell eingestellt werden. Versorgt wird alles mit einer einzigen 1,2V AAA-Zelle. Wie auch bei der Version 6.1 kann sowohl die Standlinie als auch die Richtung bestimmt werden. Man benötigt nur noch ein beliebiges 2m FM-Handfunkgerät.


Mit diesen neuartigen Peilern wollen wir die Fuchsjagd-Tradition im OV-Spandau wieder beleben und an die alte Tradition der Spandau-Fuchsjagden anknüpfen, bei der es immer um Freude an der Sache und erst in zweiter Linie um den Wettbewerb ging. Unsere Fuchsjagden entsprechen daher auch nicht den offiziellen Regeln des DARC. Unsere Fuchsjagden sollen einfach nur Spaß machen.

Die 7 goldenen Peilregeln
   

Zufallsbild  

   

Ausbreitung  

   

Besucher  

Free counters!

... seit dem 13.03.14,
detaillierte Auswertung durch Anklicken des Zählers

   
© DLØSP